Zum Jahresende 2017

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Und wie jedes Jahr um diese Zeit wird der ein oder andere etwas nachdenklich, was im vergangenen Jahr alles erlebt wurde. Gerade am heutigen Tag sind unsere Gedanken auch in Berlin bei den Opfern und Hinterbliebenen des Terroranschlags vom Breitscheidplatz. Im Besonderen sind unsere Gedanken auch bei den Einsatzkräften, welche bei diesem Ereignis die Verletzten versorgten, bei elf Personen war jede Hilfe vergebens. Auf diesem Wege möchte die Freiwillige Feuerwehr Neukirch/ Lausitz den Opfern und Angehörigen ihr tiefes Mitgefühl ausdrücken und alles Gute für die Zukunft wünschen. Den Einsatzkräften wünschen wir, dass sie das Erlebte bestmöglich verarbeiten können und kommt immer gesund von den Einsätzen wieder zurück.

Im Jahr 2017 arbeitete die Feuerwehr Neukirch/ Lausitz bis zum heutigen Tage, dem 20.12., 72 Einsätze ab. Am 22.06. und am 29.10. forderte uns jeweils ein Unwetterereignis. An diesen Tagen wurden mehrere Sturmschäden im gesamten Ortsgebiet beseitigt, in den Tagen danach kam es zu Folgeeinsätzen. Am 10.11. wurden wir in den Nachbarort Ringenhain gerufen. Hier brannte es in einem Einfamilienhaus, welches trotz größter Bemühungen nicht gerettet werden konnte. Der betroffenen Familie wünschen wir auf diesem Wege nochmals alles Gute. An diesem Tag mussten auch wir feststellen, dass wir auch nicht 365 Tage im Jahr voll einsatzfähig sein können, da es beruflich bedingt nicht immer jeder zum Einsatz schafft. Deshalb möchten wir auch auf diesem Wege nochmals aufrufen: „KOMMT ZUR FEUERWEHR! WIR, EURE NACHBARN UND FREUNDE BRAUCHEN EUCH!“

Was wurde sonst noch im vergangen Jahr geleistet? Der für jeden Ort notwendige Brandschutzbedarfsplan wurde von einer Arbeitsgruppe bei mehreren Besprechungen überarbeitet, der Gemeinde als Vorschlag und dem Gemeinderat zum Beschluss vorgelegt. Im Brandschutzbedarfsplan werden für den jeweiligen Ort die vorhanden Gefahren festgehalten, Schutzziele bestimmt, der Ist-Stand der Wehr und derer Technik dokumentiert und welche Entwicklung diese nehmen sollte, oder welche Maßnahmen getroffen werden müssen um diese zu erhalten. Die Küche in der Wache wurde grundlegend umgebaut, damit bei Großschadensereignissen in ihr die Verpflegung der Kameradinnen und Kameraden sichergestellt werden kann, welche sich dann oftmals viele Stunden im Einsatz befinden. Da das alte Mobiliar in der Küche nicht mehr den gestiegenen Anforderungen genügt sollen voraussichtlich Anfang 2018 neue Schränke und Geräte eingebaut werden. In der ehemaligen Atemschutzwerkstatt fanden ebenfalls Umbau- und Sanierungsmaßnahmen statt. Feuchtigkeitsschäden am Mauerwerk wurden beseitigt, ein nichtmehr benötigter Waschplatz zurückgebaut und die Wände wurden frisch gestrichen. Diese Dinge und noch vieles mehr wurde zum größten Teil durch die Kameraden in Eigenleistung, neben dem normalen Feuerwehralltag, erledigt. Den vielen helfenden Händen sei nochmals herzlich gedankt für den immer wiederkehrenden Einsatz beim Umbau.

Dies sollte ein kleines Stück unserer Arbeit aus dem Jahr 2017 wiederspiegeln. Wir hoffen, dass Sie vielleicht neugierig geworden sind und vielleicht sich in naher Zukunft dazu entscheiden bei uns mitzumachen. Wir würden uns freuen! Willkommen ist jeder, ob Jung oder Alt, Aufgaben gibt es genug. Wann Sie uns im Gerätehaus antreffen? Auf dieser Internetseite sind auf der rechten Seite immer die nächsten Termine angezeigt, an denen wir Ausbildungsdienst haben, oder sonstige Veranstaltungen.

Uns bleibt jetzt noch Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen, sowie ein gutes Jahr 2018.

Nächste Termine

Apr
20

20.04.2018 19:00 - 19:30

Apr
21

21.04.2018 08:00 - 11:30

Apr
24

24.04.2018 17:00 - 19:00

Apr
26

26.04.2018 19:00 - 20:30

Mai
3

03.05.2018 18:00 - 20:30